Geschichte der Ordensgemeinschaft

1849 gründete Elisabeth Eppinger, Mutter Alfons Maria, in ihrer Heimatgemeinde Bad Niederbronn/Elsass unsere Ordensgemeinschaft, die

"Schwestern vom Göttlichen Erlöser
(Niederbronner Schwestern)".

Von Anfang an galt ihre Sorge vor allem den Armen, Kranken und Benachteiligten. Durch ihre Zuwendung zu denen, die ihre Hilfe brauchen, soll Gottes barmherzige Liebe erfahrbar werden. „Niederbronner Schwestern“ leben und arbeiten heute in Europa, Afrika, Indien und Südamerika.

"De Fontibus Salvatoris"
Aus den Quellen des Erlösers.

Dieser Wahlspruch unserer Kongregation weist hin auf Jesus Christus, den Erlöser. Durch ihn ist die grenzenlose Liebe Gottes sichtbar und erfahrbar geworden. Sie ist die Quelle aus der wir leben. Nach seinem Beispiel wollen auch wir den Menschen in seiner Ganzheit wahrnehmen und ihm in Ehrfurcht und Wertschätzung begegnen – unabhängig von seiner Religion und gesellschaftlichen Stellung.

Link zur Provinz Deutschland und Österreich:
www.schwestern-vom-goettlichen-erloeser.de